Bad Sooden-Allendorf

Sie möchten sich Ihre Forellen lieber selber angeln,

anstatt sie einfach so zu kaufen ?

Dann sind Sie bei uns genau richtig !!!

 

Aber auch ohne eine Prüfung ist Angeln unter meiner

Aufsicht als Fischwirtschaftsmeister an meinem

Angelteich möglich, eine besondere Gelegenheit

für Kinder und Jugendliche  ( ab 5 Jahren)

oder einfach zum Schnuppern.

 

 

Geangelt werden darf mit 2 Ruten ohne

Fangbegrenzung.

Tageskkarte:  25,-  € 

 

 

Besuchen Sie unsere Teichanlage außerhalb

von Bad Sooden-Allendorf und angeln Sie

ganz in Ruhe in idyllischer Atmosphäre.

 

 

Service :

 

  • bei Veranstaltungen wird auch gegrillt 

 

Sie möchten einen schönen Tag mit Familie und Freunden ganz unter sich verbringen ? 

Dann mieten Sie unseren Angelteich.

Preis / Tag 300,- €

Bitte, kontaktieren Sie uns für weitere Informationen .

 

Suchen Sie noch ein Geschenk ?

Wie wäre es mit einem Gutschein für einen Angeltag ?

Sprechen Sie uns an.

 

 

Termine  nach  Absprache:

05652 - 4650

05541 - 4839

wolfgang.seebach@freenet .de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teichordnung für Angelteich BSA

 
1. Beim Betreten der Teichanlage gilt die Teichordnung als anerkannt.
 
2. Vor Beginn des Angelns ist eine Angelkarte  zu lösen .
Die Angelkarte gilt nur für Forellen. Karpfen und Schleien werden extra berechnet. Das Aufsichtspersonal ist berechtigt, Fangkontrollen durchzuführen.
3. Die Angler betreten die Teichanlage nach rechts    →    zu dem Angelteich,
das Betreten der linken Seite (Zuchtanlage) ist untersagt.
4. Das Angeln ist mit allen natürlichen und künstlichen Ködern erlaubt, ausgenommen lebende Köderfische .
5. Das Benutzen von Setzkeschern ist nicht gestattet.
6. Das Angeln mit Zwillings- oder Drillingshaken ist nicht gestattet.
7. Das Anfüttern und Verwendung von Futterkörben ist nicht gestattet.
8. Das Angeln hinter der Bojenkette im Bereich Einlauf ist nicht gestattet.
9. Beim Landen ( Herausheben aus dem Teich ) der Fische muss ein Kescher benutzt werden.
10. Die Forellen sind waidgerecht durch einen Schlag auf den Hinterkopf zu töten.
11. Unnötiger Lärm ist zu vermeiden.
12. Der Angelplatz ist unbedingt sauber zu hinterlassen. Keine Angelschnüre oder Haken dürfen auf den Boden geworfen werden, Müll ist mit nach Hause zu nehmen.
13. Defekte Gegenstände wie z.B. Kescher oder Klappstühle sowie leere Flaschen bitte nicht auf der Teichanlage zurücklassen.
Aus gegebenen Anlass wird ebenfalls gebeten, keine Gegenstände über den Zaun zu werfen. Das Wiedereinsammeln ist so aufwändig, dass hierfür eine Gebühr von 20 € erhoben werden muss.  
 14. Das Schlachten ist ausschließlich auf dem dafür vorgesehenem Schlachtplatz erlaubt. Zum Schlachten zunächst bitte bei Wolfgang Seebach melden.
15. Das Betreten der Anlage geschieht auf eigene Gefahr und Risiko, Eltern haften für ihre Kinder.
16. Dem Aufsichtspersonal ist Folge zu leisten, bei Zuwiderhandlungen erfolgt Platzverweis.
 17. Die Toilettenbenutzung erfolgt gegen Benutzungsgebühr
von 1 €. 
Bei Verunreinigung wird eine Reinigungsgebühr von 10 € fällig.      
 
Der Betreiber
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 

 

Graskarpfen aus dem Aischgrund

Graskarpfen nicht nur als Teichbesatz sondern auch  als festliches Weihnachtsessen.

1 kg / 7,20 €

Bitte anrufen: 05652 - 4650 oder 05541 - 4839

_______________________________________________________________________________________

 
 
Hier sind die Fotos von unserem letzten Lachsforellenangeln 2016.

 

 

Am 6.11. trafen die ersten Teilnehmer schon 1/2 Stunde vor dem Beginn bei uns ein. Dann ging es Schlag auf Schlag. Um 8°° Uhr waren alle angemeldeten Angler da.

 

Wolfgang begrüßte die Angler und stellte den Ablauf vor. Es sollte nun doch nur mit einer Rute geangelt werden. Die nummerierten Angelplätze wurden dann ausgelost. Alle Angler bezogen ihre Plätze.

 

Punkt 9°° wurden die Ruten gesenkt.

 

Um 11°° Uhr erfolgte Platzwechsel, wiederum per Auslosung.

 

Während die Angler nun eifrig  den Lachsforellen nachstellten, begann Wolfgang als Küchenchef mit der Vorbereitung des Mittagessens. Passend zum Thema wurden Lachsforellensteaks in der Riesenpfanne gebraten. Auf dem Grill garten in der Zwischenzeit die Kartoffeln, und eine Dillsoße wurde erwärmt.

 

Um 13°° wurde zum Essen aufgefordert.

An 2 Tischen trafen sich nun die Teilnehmer, aßen und klönten und lernten sich kennen.

Einige Angler haben uns nun schon verlassen. Sie hatten noch andere Verpflichtungen.

 

Um 16°° Uhr wurde das Lachsforellenangeln dann beendet. 

 

 
Am Samstag, 8.10. 2016 war der Angelsportverein Treffurt bei uns zu Gast. Er hatte den ganzen Tag die Teichanlage für seine Kinder und Jugendlichen gemietet. Um 7:30 trafen die ersten Teilnehmer ein. 
Christian  hatte die Veranstaltung organisiert und versammelte die Teilnehmer zu einer Ansprache im Eingangsbereich der Teichanlage.  Ulrike als Kassenwartin erledigte das Finanzielle.
Sodann verteilten sich die Angler auf die Angelplätze. Insgesamt waren 11 Kinder /Jugendliche und ihre 10 Betreuer gekommen.
Sogar ein Hund war dabei.
  
Das Angelgerät wurde ausgepackt, die Ruten platziert, und schon ging es los. Die herausgeangelten Fische sollten zum Schluss auf alle Kinder verteilt werden , sodass kein Kind leer ausging. Gegen Mittag wurde der Grill angeworfen und mit Bratwürsten bestückt. Dazu gab es Kartoffelsalat aus eigener Produktion. Unterstützt wurden wir durch Hendrik
 
. Auch das Wetter war uns gnädig. Nachdem die Vorhersage mit Regen gedroht hatte, blieben wir weitgehend verschont. Sogar kurzfristig kamen ein paar Sonnenstrahlen hervor.
 
 
 

Der Schützenverein Volkmarshausen kann auch angeln.

Am 6.8. hatte er den Angelteich gemietet und sich dazu noch ein Mittagessen bestellt. 

 

"Chefkoch" Wolfgang hat alle verfügbaren Geräte in Bewegung gesetzt, die Riesenpfanne herausgeholt für die Bratkartoffeln, den Grill angeheizt für Fischfrikadellen mit Soße und eigenhändig den Ventilator ( gelber Deckel) betätigt.

 

 Nach dem Essen wurde der Fang ( diesmal Lachsforellen ) gesichtet und unter frischem Leitungswasser gesäubert.

 
 
 

Immer wieder kommen Angler vorbei und überlisten die Forellen , so am 18.7., 29.7.,  30.7., 31.7., 2.8., 3.8. und 4.8. 

Albert Zindel und Sohn Christofer waren  am 31. 8. dabei, und Vater Baum mit Tochter Jolina

( 9 Jahre, hat zum 1. mal geangelt und gleich eine Lachsforelle gefangen) am 4. 8.

 

Unser Parkplatz ist ja nun endlich fertig, aber das umgebende Grundstück sieht noch ziemlich wild aus. Die lebenden Rasenmäher habe ich schon vorgestellt, die aber nicht alles so schaffen, wie gedacht. Nun steht ein Profi-Schlägelmäher zur Verfügung, der nun selbst steilste Stellen, hohes Gestrüpp bewältigt, was, wie man sieht, aber nur von einem starken Fahrer gemeistert werden kann.

 
 
 

Besuch alter Bekannter aus Hann.Münden am 18.7.2016

 
 
 

Am 17.7.2016 hatten die Sportfischer Vaake e.V. unseren Angelteich gemietet. Der Organisator, Herr Osenbrück, hatte alles bestens vorbereitet, von der Angelplatzverlosung über einen Platzwechsel nach 3 Stunden bis zum gemeinsamen Mittagessen. Einige leichte Regenschauer konnten die gute Laune aber nicht verderben. Später erschienen noch einige Familienangehörige und  schauten nach ihren Lieben. Gegen 18°° Uhr verließen die letzten Angler unsere Teichanlage.

 

Jeden Tag besuchen uns Angler , die in schöner Umgebung entspannen möchten. Hier am 16.7.16

 

Team Prena von VW Baunatal hatte am 18. 6. 2016 unseren Angelteich gemietet und "Angeln im Team" veranstaltet. Die jungen Leute  hatten gute Laune und auch orginelle Ideen mitgebracht. Es war eine Freude, zu sehen, mit welcher Begeisterung die Teilnehmer  ihren Sport ausübten.

Die Ausbeute wurde dann auch gemeinsam präsentiert. Weiter so !

 
 
 

Am 4.6.2016 wollten die Angelfreunde Aue einmal ganz unter sich eine Geburtstagsfeier mit Angeln bei uns veranstalten. Also wurde der Angelteich für diesenTag gemietet . Emelyn als Geburtstagskind richtete die Feier aus und hat jede Menge kulinarischer Freuden beigesteuert, die frisch auf dem Grill zubereitet wurden. Das Wetter spielte auch mit, sodass alle zufrieden waren. Danke an Emelyn, die uns alle verwöhnt hat.

 

Die lebenden "Rasenmäher" werden angeliefert.

Bald haben sie sich eingewöhnt.

Sie knabern am Eichenstamm.

 
 
 

Am 11. 5. 2016  gab es an unserer Teichanlage eine Geburtstagsfeier von unserem Angelfreund Silver Clement.

 
 
 

Am 28.4.2016  ereilte uns erneut ein Tiefschlag. Unser gerade erst fertiggestelltes Zelt wurde von einem Eichenbaum getroffen, der noch eine blühende Kirsche mit sich riss, sodass unser zertrümmertes Zelt mit Kirschblüten "geschmückt" war. Obendrein war auch die oberirdisch verlegte Telefonleitung durchschlagen worden, so dass wir ohne jegliche Verbindung " zur Außenwelt" waren, da ja bekanntlich dort kein Handyempfang ist.

 
 
 
 
 
 

Diese Angler hatten sich mildes Frühlingswetter ausgesucht  Ende März/ Anfang April 2016.

 
 
 

Eine echt ungarische Gulaschsuppe gekocht eigenhändig von unserem Angelfreund Silver Clement gab es zum Anangeln am 20.3.2016

 
 
 

Das Team Forellen-Freaks von Andreas von Wichert war am 28.2.16 bei uns zu Gast

 
 
 

Unser Heizstrahler  ist installiert !

Endlich ist es soweit, wir können nun unser Zelt auch beheizen.

 

Zur Vervollständigung unseres Angebotes ist auch der Heizstrahler aufgebaut und getestet worden. Er funktioniert . Also, nun wird es gemütlich.

 
 
 
 
 

Wieder ist ein Ziel erreicht: Unser Zelt hat nun einen Holzfußboden.

Unser Zimmermannsrmeister, Herr Gundlach, und sein Gehilfe haben den Fußboden vom 1. bis zur letzten Diele  verlegt. 

Zu einer Einweihung werden wir unseren Kunden demnächst einen Termin anbieten.

Euer Wolfgang und Dieta

 
 
 

 

Heute ist Weihnachten , das Fest der Liebe und Freude, und diese wollen wir auch unseren Freunden , Kunden und Besuchern unserer Seite durch einen Weihnachtsgruß und den Wunsch auf einen guten Rutsch ins Neue Jahr übermitteln.
Wenn es Gott zulässt, werden wir, Dieta und Wolfgang , mit voller Kraft 2016 wieder zur Verfügung stehen.
Euer Wolfgang und Dieta

 

Bericht vom letzten Lachsforellenangeln 2015

 

Es war noch dämmerig, als die Teilnehmer am 6.12.2015 bei uns eintrafen.

!2 Angler und 5   "Schlachtenbummler"  hatten sich eingefunden, um ein paar große Lachsforellen zu erbeuten.

Wolfgang hielt eine kleine Ansprache und erklärte die Regeln, nämlich 1 Rute, Platzverteilung nach Los und Platzwechsel nach 2 Stunden. 

Auch zur Stärkung sollte ein Mittagessen um 13°°Uhr eingenommen werden.

Dann wurden die Lose gezogen und alle Angler suchten sich ihre Plätze.

Von Anglerseite wurde für den Platzwechsel um 11°° Uhr einfach ein Weiterrücken um  x  Plätze vorgeschlagen. Wir hatten uns aber zuvor schon für eine erneute Verlosung entschieden. Dabei kann man sich um die jeweiligen Vorzüge streiten, aber die Anregung ist angekommen und wird ein andermal ausprobiert.

Eine Anglergruppe aus Hann. Münden hat uns schon um 12°° Uhr verlassen, weil noch weitere Termine anstanden.

Um 12°° Uhr kamen Uwe Wagner und Ulli Möller dazu, worüber wir uns sehr gefreut haben, denn Uwe wollte ursprünglich mitangeln, musste aber absagen, weil seine rechte Hand infolge  eines Gipsverbandes nicht einsatzbereit war. Wir wünschen ihm baldige Besserung und dann wieder Petri-Heil.

Nach dem Mittagessen wurde teilweise noch geklönt und Kaffee getrunken.

Gegen 16°° Uhr, als sich die Sonne schon neigte, wurde der Heimweg angetreten. 

 

 

 

 
 
 

Unsere nächste Veranstaltung ist am 6.12. das letzte Lachsforellenangeln 2015.

Näheres siehe unter Veranstaltungen

 

                                                Richtfest am 29.8.2015

 

Der heutige Tag war für uns, Wolfgang und Dieta, in dem Bestreben, dem Ziel  ein kleines Stück näher zu kommen, befriedigend.

Wir haben die Freisprechung des Zimmermannmeisters, Herrn Gundlach, mit Freude gehört. 

Die Gäste, die diesem Ritual beiwohnten, waren aufgeschlossen und beifallzollend. Leider waren nicht alle, die zugesagt hatten, dabei.

Höhepunkt der Zeremonie nach dem Segensspruch war der Schluck des Meisters Gundlach aus dem Glas mit anschließendem Hammerschlag, um durch die Scherben Glück auf den Bau zu übertragen.

Alle griffen nun der angebotenen Stärkung zu.

Auch den Anglern war das Angelglück hold.

 

Sinn und Zweck des Engagements  in unserem Alter ist es, für die Jugend eine Ausrichtung hin zu   Freude an der Natur anzubieten.

Seebafish Bad Sooden-Allendorf könnte zu einem Kommunikationszentrum  für die Jugend werden. 

Daneben wird ein Betrieb fit gemacht für einen jungen Nachfolger.

 

 

 
 
 

Unser Parkplatz ist so gut wie fertig.

So sieht er derzeit aus.

Juli 2015 :    Endlich ist es soweit, unser Parkplatz entsteht.

 

Unser Freund Michael Bürkner hat uns über sein Angelerlebnis am Wochenende des 6. und 7. 6. 2015 diesen Bericht geschrieben :

 

 

 

Hallo zusammen,

leider komme ich erst jetzt dazu euch meinen Bericht zu schicken.

Nun isser aber da, grins




........es wurde Zeit!

Ein Besuch bei Wolfgang (BSA) stand an. Wie üblich war ich wieder einmal 24 Stunden vom 06.auf den 07. Juni auf seiner Anlage.

Da ich ja häufiger recht früh vor Ort bin, so auch dieses Mal, kam mir der Betreiber schon entgegen. Ups, wat dat denn? Tja erklärte er man muß Präsenz gegenüber den Fischreihern zeigen! Er setzte dann seine Fahrt fort um sich frisch zu machen. Die Zeit bis zu seiner Rückkehr wollte ich nutzen um meine Gerätschaften auszupacken, aber das Wetter machte mir ein Strich durch die Rechnung.

Nein, es schütte nicht aus Kübeln sondern aus 5 Kübeln gleichzeitig!!!!

http://youtu.be/S8r1J_RBv8c

Ich blieb natürlich in meinem Auto sitzen bis es nur noch nieselte..........
Nun ging es auf die Anlage, Platz hergerichtet und die Köder ins kühle Nass befördert. Nach drei Kurbelumdrehungen der 1. Biss. Den Rest kennt ihr ja, keschern, versorgen und weiter gehts. So hatte ich schon drei Stück an Land als Wolfgang wie üblich großzügig besetzte. Nun, diemal bissen die Forellen sofort. O.k., dachte ich, weiter so. Irgendwie aber hatten die Trutten das wohl mitbekommen und die Bisse wurden schlagartig weniger. Auf Bewegung ging dann nix mehr, also Grundmontage her und bis Mittag konnte ich die eine oder andere noch bezwingen.

Dann kam die Relaxzeit, bei Sonnenschein und hochgelegten Füßen verging die Zeit......

Plötzlich wurde ich aus dem dösen gerissen denn ein ca.: 5pfüder Spiegelkarpfen nahm PB-Garlic.
Der Drill an meiner 2,70m Shorty war sehr sehr spannend und aufregend zugleich. Aber auch er landete sicher im Kescher, wurde aber wieder in die Freiheit entlassen.

Nach der abendlichen Stärkung wurde dann nochmal besetzt. Dieser Besatz verhielt sich aber gegenüber den "Vormittagsfischen" total anders. Nicht beissen war wohl die Devise!!! Es vergingen ca.: 2 Stunden bis sie es sich anders überlegt hatten. Die Grundmontagen waren die 1. Wahl. Sie bissen jetzt bis spät in die Nacht hinein.

Gegen Morgen, als die Sonne schon wieder blinzelte konnte ich meine letzte Forelle für diesen Tag fangen.


Es hat mir wieder viel Spaß gemacht bei Wolfgang zu fischen. Diese himmlische Ruhe, diese Natur einfach herrlich!!!

Vielen lieben Dank dafür, bis zum nächsten Mal................

 

 

Bericht über 2. Lachsforellenangeln 2014

Nachtangeln

Hier der Bericht unseres Anglerfreundes Michael Bürkner  aus Elze vom 22. 7. 2014

 

24 Stunden BSA...............

Meine letzte Urlaubswoche begann mit einem Besuch auf Wolfgang seiner Anlage in BSA.

Die Wetterprognosen waren nicht sonderlich ideal, Unwetter und das ganze Programm...........

Ich fuhr recht früh von mir los und nach einigen Kilometern fing es schon leicht an zu regnen......

Na gut dachte ich sitzt ja im Trockenen (noch)!!!
An der Anlage angekommen war immer noch Regen angesagt. Doch dann hatte wohl "der da oben" ein Einsehen und es hörte rechtzeitig zum Auspacken des Tackls auf. Inzwischen kam ein 2. Angler aus Kassel hinzu.

Nach der Begrüßung durch Wolfgang bezogen wir die von uns vorher auserkorenen Plätze.

Da der nette Angler aus Kassel wohl eher selten auf Forellen fischte, beschlossen wir gemeinsam durch Tipps und Tricks die Fische zum Landgang zu überreden.

4 Ruten mit verschiedenen Montagen wurden dann ausgelegt. Nach kurzer Zeit stellten wir fest passiv grundauftreibend zu fischen. Aktiv zu fischen brachte grade mal 1 oder 2 Forellen. Auch Bienenmaden waren den Teichbewohnern wohl zu aktiv, denn PB Garlic war angesagt.
Der Vormittag verging dann recht schnell und die Beiß-Pause der Trutten begann. Nun hatten wir auch Zeit für uns um ein intensives Gespräch mit Michael (welch Zufall) zu führen. Nach meiner Frage wie langer er wohl bleiben wolle bekam ich zur Antwort naja so bis ca.: 20:00 Uhr. Ich erzählte ihm das ich bis nächsten morgen mein Glück versuchen werde. Nein solange könne er nicht blieb aber dann doch bis ca.: 21:30 Uhr.
Das bedeutete aber auch das er es mit dem "Nachtbesatz" weiter versuchen wollte.
Wir hatten bis dahin schon einige Forellen versorgt und auf Eis gelegt. Nun denn, der Nachtbesatz kam und wer den Betreiber kennt weis, das er doch die ein-oder andere "Überraschung" zusätzlich besetzt!!!
So wurden von ihm eine Lachs und eine Bachforelle von schätzungsweise 2-2,5 kg besetzt.
Für uns natürlich Zeit nochmal richtig Gas zu geben. Die ein oder andere "Normale" hatten wir im Kescher bis Michael den Hammerbiss an seiner Montage erleben durfte.
Eine der beiden Großen hatte sich den Köder geschnappt und zog ab. Noch leider konnte sich der Brocken nach kurzer Zeit befreien.
Mittlerweile dämmerte es schon und Michael trat seinen Heimweg an, wünschte mir aber noch Glück eventuell eine Große noch zu erwischen.
Ach ja, unbemerkt hatte es leicht angefangen zu nieseln.....
Kurz nachdem ich die Rutenständer mit elek. Bissanzeigern ausgestattet hatte kam für mich der Hammerbiss!!! Ich hatte aber das Glück das U-Boot sicher zu landen. Die Waage ergab ein Gewicht der Lachsforelle von 2800g.

Zufrieden lehnte ich mich in meinen Stuhl und die Nacht konnte kommen.
Und wie die Nacht kam, Unwetter und das ganze Programm kam!!!!
Viel viel Regen platze über die Anlage, Donner und Blitze wechselten sich ständig ab und es war so extrem das ich bei einem Donnerblitz sogar aus meinem Stuhl hochgeschreckt bin!!! So etwas hatte ich lange nicht erlebt.
In den frühen Morgenstunden legte sich dann Gott sei Dank alles wieder und die ersten Sonnenstrahlen machten sich bemerkbar.

Das wird bestimmt ein schöner Tag meinte der Betreiber und fragte nach einer angenehmen Nacht???
Wolfgang, alles super, alles gut überstanden sagte ich ?!!??
Er sah mich nur fragend an und ging dann zum Tagesgeschäft über..................

Wieder einmal ein sehr schöner Aufenthalt bei den Seebachs, danke dafür!!!!

 

 
 
 
 

Kindergeburtstagsangeln

 

Bernhard hat Folgendes geschrieben:

Kindergeburtstagsangeln in der Forellenzuchtanlage Bad Sooden Allendorf bei Wolfgang Seebach . . Am Samstag den 31. Mai stieg eine tolle Kindergeburtstagsfeier. Raymond hatte dazu eingeladen. Die Eltern und die Kinder trafen sich morgens um 08.45 Uhr bei Wolfgang in der Anlage. Raymond hatte viele Geschenke auszupacken. Danach besprach Raymond das Programm mit allen Anwesenden. Er legte großen Wert darauf, dass bis ca. 13.00 Uhr ausschließlich nur die Kinder angeln und die Eltern den Kindern nur assistieren dürfen und ihnen das Angeln beibringen. Auch wenn es uns Eltern schwer viel, haben wir uns strikt daran gehalten. Vorher machte Wolfgang noch einen Rundgang um die Anlage und erklärte auf seine Art einiges über die Fischzucht und die Fischwaid. Dies war für die Kinder so interessant und spannend, dass sie ihm ein Loch in den Bauch fragten und das Angeln mit Verspätung anfing. Um 10.30 Uhr besetzte Raymond dann mit Wolfgang den Angelteich mit den bekannten kampfstarken Forellen. Ich sah es ein wenig skeptisch, ob das gut gehen wird und die Forellen auch sicher gekeschert werden können. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Jedes Kind war hochmotiviert und hat auch sehr gut gefangen. Insgesamt wurden 34 Forellen sicher gekeschert und an Land gezogen. Um 13.15Uhr war dann Mittagspause angesagt. Wolfgang, Dieta und meine Frau hatten Leckeres gegrillt und dazu gab es Nudelsalat. Die Aufregung über den tollen Erfolg war den Kindern dabei noch immer anzumerken. Nach dem Essen wollten sie weiter angeln, aber es wartete noch ein anderes Programm auf sie. Es wurde in einem leeren Zuchtteich ein Lagerfeuer vorbereitet und anschließend das Holz angezündet. Nun durften auch wir einmal angeln. Mit allen Tricks haben wir es doch noch geschafft, die auf einmal sehr vorsichtig beißenden Forellen zu überlisten und für den Landgang zu überreden. Die Ausbeute waren immerhin noch 7 Stück, trotz vieler Fehlbisse. Zwischendurch war auch noch einmal eine Lagebesprechung bei Kaffee und Kuchen. Gegen 18.30Uhr war auch das Lagerfeuer soweit runter gebrannt, dass wir uns alle in gemütlicher Runde unser Stockbrot backen konnten. Den leckeren Teig hatte Andreas zubereitet. Das Stockbrot hat einfach allen sagenhaft geschmeckt. Als ?Nachtisch? gab es dann noch Kartoffeln in der Glut geröstet mit dem berühmten Fischerquark, eine spezielle Zubereitung von Dieta. Muss man unbedingt einmal genossen haben. Ganz lecker. Gegen 20.00Uhr wurden die Angelsachen dann eingepackt und ein wunderschöner Tag ging leider zu Ende. Es war wirklich ein Highlight für unsere Kinder und uns gewesen. Wir alle haben eine noch festere Bindung untereinander bekommen. Vielen, vielen Dank auch an die Betreiber der Fischzuchtanlage Wolfgang und Dieta, die sich wahnsinnig viel Mühe gegeben haben uns einen super Tag zu ermöglichen. Ein solches Event bei Beiden zu buchen lohnt sich immer und immer wieder. Aus einer Schnapsidee wurde Realität. Nochmals Danke Wolfgang und Dieta. Bernhard Coßmann

 

 
 
 

Gestern , am 27.4.2014, hatten wir unser 1. Lachsforellenangeln 2014.

Unser Angelfreund Andreas von Wichert hatte dankenswerter Weise die Oganisation übernommen . Mit 10 Anglern und deren Angehörigen ging es um 8°° Uhr los. Michael Bürkner aus Elze mit der weitesten Anfahrt war aber schon vor 7°° Uhr da !!

Zu Beginn gab es in einer feierlichen Übergabe an den jüngsten Teilnehmer des 1. Kinderangelns am 12.4.2014 noch nachträglich eine besondere Anerkennung. Dann wurden die Plätze ausgelost und los ging´s.

In der Mittagspause gab es dann eine Stärkung vom Grill.

Anschließend wurden erneut für einen Platzwechsel Lose gezogen. 2 Teilnehmer erwischten die selben Plätze wie vormittags.

Neben den starken Lachsforellen ging auch eine große Bachforelle an den Haken, natürlich bei unserem "Star"angler Andreas von Wichert.

Trotz Regenschauervoraussage blieb das Wetter stabil. Um 16°° Uhr wurde die Session beendet. Allen Unterstützern besonders Raymond Coßmann, der noch am Vortag mit bei der Arbeit für den Parkplatz geholfen hat, sei großes Lob und Dank ausgesprochen. 

Hier einige Fotos von dem Tag.

 
 
 
 
 

 

Kontakt:

seebafish

Wolfgang Seebach

Asbacher Landstraße

37242 Bad Sooden-Allendorf

 

Telefon: 05652 - 4650

bitte lange klingeln lassen

              05541 - 4839

 

E-Mail : wolfgang.seebach@freenet.de

oder

https://www.facebook.com/pages/Forellenzucht-Bad-Sooden-Allendorf-Wolfgang-Seebach/462311307186195

 

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf !

 

Forellen von uns:

Probieren Sie unsere sehr schmackhaften Forellen.

 

 

Das Angeln bei uns:

Wir sind der Treffpunkt für Fischfreunde und Sportangler aus der Region und darüber hinaus.

Möchten Sie mehr über das Angeln bei uns erfahren ? Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.